Kompetitive Forschungssemester UZH

Freie Forschungszeit zur Bearbeitung eines Forschungsprojekts oder zur Veröffentlichung einer Monografie ist, insbesondere in der geistes- und sozialwissenschaftlichen Forschung, sehr wichtig.

Die Universität Zürich trägt diesem Umstand Rechnung, indem sie für die ordentlichen und ausserordentlichen Professorinnen und Professoren aller Fakultäten zusätzliche, kompetitiv vergebene Forschungssemester ausschreibt.

Ziel und formale Rahmenbedingungen

  • Das Kompetitive Forschungssemester dient dazu, weit fortgeschrittene grössere Arbeiten abzuschliessen (z.B. Fertigstellung einer Monographie, eines Opus magnum).
  • Zwischen dem beantragten Kompetitiven Forschungssemester und dem letzten bzw. nächsten regulären Forschungssemester müssen je mindestens zwei Semester liegen.
  • Die Stellvertretung für die Lehrveranstaltungen erfolgt durch eine qualifizierte Nachwuchskraft der UZH.
  • Die UZH übernimmt die Finanzierung der Lehrveranstaltungen (bei ordentlichen Professor/innen max. 6 SWS, bei ausserordentlichen Professor/innen max. 4 SWS).
  • Der Antrag muss von der Instituts- oder Seminarleitung unterstützt werden.

Termine

Anträge können per 1. Februar und 1. August eingereicht werden. Eine Bewerbung ist jeweils für das übernächste Semester möglich (Bsp. Antrag per 1.2.2018 für Forschungssemester im FS 2019).

Nächste Ausschreibung

Kompetitives Forschungssemester: Frühjahrssemester 2019
Eingabetermin: 1. Februar 2018