UZH für Forschende und Nachwuchskräfte

Personenförderung
Projektförderung
Wissenschaftlicher Nachwuchs
EU-Rahmenprogramme
Technologietransfer
Mercator-Preis 2011
Forschungsethik  

Kontakt

Universität Zürich
Projekt- und Personenförderung
Beatrice Scherrer
Tel. 044 634 20 50
Mail

Mercator-Preis 2011

Mercator 2011


Am Dienstag, 11. Oktober 2011, 18.15 Uhr wurden zwei junge Forschende, die durch den Forschungskredit der Universität Zürich gefördert wurden, mit dem Mercator-Preis 2011 für ihre hervorragende wissenschaftliche Leistung und ihren Beitrag im Sinne der Grundhaltung der Stiftung Mercator Schweiz ausgezeichnet.

An der Preisverleihung stellten die Nachwuchsforschenden die preisgekrönten Arbeiten vor und kamen mit dem Publizisten und SRG-Generaldirektor Roger de Weck über ihre Forschung ins Gespräch.

Forschung verändert – Veränderungen erforschen

Forschung verändert unser Wissen. Veränderungen können aber auch Gegenstand der Forschung sein. Der Mercator-Preis 2011 ging an zwei junge Forschende, die in ihren vom Forschungskredit geförderten Projekten Veränderungen erforschen. Die Informatikerin Katharina Reinecke entwickelt Oberflächen von Webseiten, die sich nach den kulturell bedingten Vorlieben der Benutzer verändern: schrill und farbig für den asiatischen Raum oder schlicht und einfarbig für den mitteleuropäischen Raum. Der Biologe Dominique Förster untersucht, nach welchen Mechanismen sich Grösse und Form epithelialer Röhren während der Gefässentwicklung so verändern, dass beispielsweise der Transport von Luft in die Lunge oder von Blut in den Gefässen störungsfrei funktioniert.

Programm